Freitag, Oktober 7, 2022

Tattoos, Tätowierungen, tätowiert... in München

Tattoos, Tätowierungen, tätowiert sein in München

Ich stehe auf Tattoos. Das wird für die Leute die mich kennen keine große Überraschung sein. Zudem ist es ja für alle Menschen die mich sehen auch ziemlich offensichtlich. Ich hatte das große Glück, eine meiner großen Leidenschaften – Tattoos – zu meinem Beruf machen zu können. Man könnte auch sagen: Berufung. Wobei ich ironischerweise selber noch niemals eine Tätowierung gegen Geld angefertigt habe.

Dennoch darf ich mich heute (Mit-)Inhaber & Geschäftsführer von einem der größten und bekanntesten Tattoostudios in München nennen. Dem Tempel München.

Natürlich darf man an dieser Stelle meinen Bruder Thomas nicht unterschlagen. Wir beide sind damals gemeinsam das Abenteuer Selbständigkeit angegangen. Mit viel Ideen, viel Enthusiasmus und wenig Geld. Geklappt hat es trotzdem.

Thomas ist allerdings – auch wenn die Übergänge sehr fließend sind – von Anfang an für die Piercings zuständig gewesen.  

Stephan Tempel Tattoo München

Seit dem dreht sich in meinem Leben noch mehr um Tattoos und viele meiner Gedanken kreisen ständig um dieses Thema. Insbesondere in den letzten Jahren haben sich in diesem Bereich auch immer mehr rechtliche Fragen ergeben: Corona, Studioschließungen, Tattoofarbenverbot, etc…

Dadurch, dass ich eine Ausbildung im öffentlichen Dienst bei der Landeshauptstadt München genossen (?) habe, bin ich auch in der Lage Gesetzestexte zu lesen und zu verstehen. Was zur Folge hat(te), dass sich viele Tattoostudios gerne bei rechtlichen Fragen an mich wenden… und weil ich somit sowieso schon mich viel mit entsprechenden Fragen beschäftige, hab ich mich im November 2021 auch noch in den Vorstand (als Schatzmeister) beim Bundesverband Tattoo wählen lassen.

Weil mir daran gelegen ist, die „Tattooszene“ weiter nach vorne zu bringen.

Meine Gedanken zum Thema Tattoos findet ihr also in den Beiträgen hier.